Klartext. Nur Groß ist gut. Tatsächlich?

Wir geben es zu: In der Sommerpause wollten wir uns eigentlich drücken. Drücken vor der spannenden Aufgabe, für Sie einen interessanten KLARTEXT zu schreiben. Doch dann lasen wir in einer Online-Fachpublikation, was passiert ist, wenn Sie seit 2009 jeden Monat 100 € in aktienbetonte Mischfonds eingezahlt haben. Was zunächst nach langweiligem Zahlenfriedhof aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als ein spannender, langfristiger Qualitätsvergleich von Investmentfonds….

Durchschnitt vs. Elite

10 Jahre sind eine lange Zeit, die am Ende zu einer Gesamteinzahlung von 12.000 € führen. Je nach Fondsauswahl mussten Sie sich im Durchschnitt mit einem Endvermögen von 14.741 € zufrieden geben. Immerhin eine durchschnittliche jährliche Wertentwicklung von 4 %, von denen Sparbuchinhaber seit Jahren nur träumen können.

Doch es geht noch viel besser. Anleger, die sich aus der Elite der aktienbetonten Mischfonds bedient haben, erzielten einen deutlich höheren Vermögenszuwachs. Was uns besonders erfreut: Unter den Top 5 der Elite-Fonds ist unser Quint:Essence Strategy Dynamic mit einer Wertentwicklung von 6,36 % p.a.. Eine Performance, die den Fondssparern nach 10 Jahren einen Wert von 16.546 € beschert hat. Keine Frage – Fondssparen lohnt sich.

Wir könnten diesen Artikel jetzt fortsetzen mit allen Zahlen und Details für 15- und 20 Jahre langes Fondssparen. Das lassen wir lieber. Nur soviel: In jedem der betrachteten Zeiträume lag unser Quint Essence Strategy Dynamic auf hervorragenden Plätzen (im 20-Jahreszeitraum sogar auf Platz 2). Und das in einem Umfeld, das nahezu ausschließlich durch große, international agierende Fondsgesellschaften geprägt wird. Was wieder einmal zeigt, dass Größe allein kein Qualitätskriterium ist. Warum auch? Entscheidend ist es, einen langen Atem zu haben und unbeschadet mannigfacher Stürme an den Kapitalmärkten unbeirrt auf Qualitätstitel zu setzen.

Kritischen Lesern, die diese Werte gerne nachvollziehen wollen, sei der Hinweis auf die Website des Branchenverbandes BVI gegeben (www.bvi.de). Unter der Rubrik „Statistik“ finden sich alle Zahlen und Fakten, die wir zitiert haben.

All das erfreut uns natürlich mehr, als die derzeitigen Unruhen an den Aktienmärkten. Und wie heißt es doch immer so schön: Es ist uns ein Ansporn, in diesem Sinne weiterzumachen und auch in Zukunft unseren Anlegern durch strenge Selektion und langfristig orientierte Titelauswahl einen nachhaltigen Kapitalzuwachs zu bescheren. Eines wollen und werden wir auch weiterhin unter Beweis stellen: Man muss nicht immer nur in die großen Fonds investieren …

Strategy Dynamic

Auch im Juli blieb uns das volatile, jedoch überwiegend aktienfreundliche Börsenklima erhalten. Hiervon profitierte der Quint:Essence Strategy Dynamic mit einem vierwöchigen Kurszuwachs von 0,59 %. Die bisherige Jahresperformance des Fonds steht zum Monatsende somit bei sehr erfreulichen 23,11 %.

Um einen Teil der bisher im Portfolio aufgelaufenen, teils erheblichen Gewinne zu sichern, haben wir im Aktiensegment des Fonds zwei Teilverkäufe vorgenommen.

Zum einen haben wir die Exposure des Portfolios zum russischen Aktienmarkt durch einen Teilverkauf des JPMorgan Russian Securities ETF um ca. 30 % reduziert. Zum anderen haben wir die Aktienposition des in Jena beheimateten Medizintechnikunternehmens Carl Zeiss Meditec um gut 40 % verkleinert.

Wir halten beide Papiere weiterhin für wertvolle Bestandteile des Dynamic Portfolios und haben die Teilverkäufe, angesichts des angespannten Marktumfelds und der bisher erzielten Performance, lediglich zur Risikoreduzierung durchgeführt. In diesem Sinne wurde der Verkaufserlös nicht im Aktiensegment, sondern im Anleihensegment des Fondsportfolios reinvestiert. Mit den freigewordenen Mitteln haben wir die bereits im Fonds bestehende, inflationsgeschützte US Treasury um ca. 20 % aufgestockt. Somit beträgt die Gewichtung der amerikanischen Staatsanleihe ca. 9 % des Gesamtportfolios. Die Treasury Position leistet im Zusammenspiel mit der ca. 17-prozentigen Cashquote einen starken Beitrag zur Risikoreduzierung des dynamischen Fonds.

Somit ist der Quint:Essence Strategy Dynamic adäquat positioniert, um einerseits an weiter steigenden Märkten zu partizipieren und andererseits potentiellen Rücksetzern der Märkte nur zum Teil ausgesetzt zu sein.

Wie bereits in den vergangenen Monaten, wird die gestiegene Volatilität den Anlegern des Strategy Dynamic auch in den kommenden Wochen ein gewisses Maß an Gelassenheit abverlangen. Dies dürfte aufgrund der hohen Qualität der im Fonds befindlichen Einzelinvestments für die meisten aber kein Problem sein.

Social Media & Technology

Der Quint:Essence Strategy Social Media & Technology partizipierte in den vergangenen vier Wochen an der starken Aktienmarktperformance und erzielte einen Wertzuwachs von 3,66 %. Per Ende Juli steht die bisherige Jahresperformance nun bei 17,73 %.

Da sich das Marktumfeld nicht grundlegend verändert hat, haben wir die konservativere Portfolio Ausrichtung der vergangenen Monate auch im Juli weitgehend beibehalten. Anleihen und Cash sind mit fast 33 % noch immer stark gewichtet und bilden den stabilisierenden Gegenpol zum dynamischen und volatilen SMAT Segment.

Mit der Aktie des  US-amerikanischen Softwareunternehmens Oracle Corporation, gab es im vergangenen Monat lediglich einen Neuzugang. Oracle hat in den vergangenen Jahren eindrucksvolle Fortschritte vom traditionellen Software-und Datenbanken Geschäft – hin zum Cloud- und Software-As-A-Service (Software als Abonnement) Bereich gemacht. Mittlerweile kommen über 65 % des Unternehmensumsatzes aus diesen beiden zukunftsträchtigen Bereichen. Mit einer Marktkapitalisierung von ca. 180 Milliarden Dollar gehört Oracle zu den Giganten seiner Branche und ist mit seinen langjährigen Kundenbeziehungen bestens positioniert um auch zukünftig eine dominante Rolle im globalen Software-und Cloud Bereich zu spielen. Mit einem Kurs-Gewinn Verhältnis von ca. 16 ist die Oracle Aktie im aktuellen Marktumfeld eher günstig bewertet und bietet somit mittel-und langfristig attraktives Wachstumspotential. Gegenwärtig beträgt die Gewichtung des Papiers knapp 2 % des Gesamtportfolios.

Für die kommenden Monate erwarten wir von den Aktien des SMAT Segments weiterhin positive Performancebeiträge, allerdings dürften diese deutlich geringer als in der ersten Jahreshälfte ausfallen. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass das Stabilitätssegment zunehmend in den Vordergrund tritt und das Fondsportfolio vor allzu starken Schwankungen bewahren wird.

Strategy Defensive

Mit einem vierwöchigen Preisanstieg von 1,31 % konnte der Quint:Essence Strategy Defensive seine bisherige Jahresperformance weiter ausbauen. Somit hat der Fonds seit Anfang des Jahres eine Performance von 7,24 % erzielt.

An der Portfoliozusammensetzung des Fonds wurden im Juli keine Veränderungen vorgenommen. Firmen- und Staatsanleihen höchster Bonität bilden auch weiterhin mit einer Gewichtung von ca. 65 % das stabilisierende Rückgrat des Portfolios. Auch die, mit knapp 3 % gewichtete Goldposition, sowie der gut zwölfprozentige Cashanteil leisten einen Beitrag zur Diversifikation und Risikominimierung des Strategy Defensive. Mit einer Gewichtung von ca. 20 % sind defensive Aktien nach wie vor im Fondsportfolio vertreten. Es handelt sich bei diesen Papieren ausschließlich um Qualitätsaktien, die überwiegend defensiven Sektoren zuzuordnen sind. Die Aktien haben bis jetzt nicht nur erfreuliche Performancebeiträge geleistet, sondern sorgen auch für Ausgewogenheit im insgesamt rentenlastigen Portfolio. Es ist gegenwärtig nicht davon auszugehen, dass sich internationale Handelsstreitigkeiten, Niedrigzinskrise und internationale politische Spannungen in nächster Zeit abbauen werden. Dementsprechend gehen wir davon aus, dass die Märkte kurz-und mittelfristig angespannt und nervös bleiben. Die aktuelle Portfoliozusammensetzung reflektiert diesen Umstand und in Abwesenheit deutlicher Veränderungen am Marktumfeld, sehen wir keine Veranlassung bedeutende Veränderungen am Portfolio des Quint:Essence Strategy Defensive vorzunehmen.

Die hohe Volatilität der vergangenen Monate hat sich nicht negativ auf die Performance des Fonds ausgewirkt. Aufgrund der stark konservativen Ausrichtung des Portfolios erwarten wir, dass sich der Strategy Defensive auch in den kommenden Monaten stabil entwickelt und die Erwartungen seiner Anleger erfüllt.

Wir freuen uns über Ihr Feedback, Anregungen oder das Teilen des Beitrages mit Kollegen und Freunden. Möchten Sie unseren KLARTEXT bequem per Email erhalten, dann abonnieren Sie gerne unseren Newsletter.

Ihr Team der Quint:Essence Capital

Quelle: Hauptbild “Action” Designed by Freepik